Navigation überspringen

Header-Das-verdrehte-Leben-der-Amelie

Amélie

Das verdrehte Leben der Amélie

Schöne, heile Instagram-Welt? Von wegen! Amélie zeigt das Teenager-Leben, wie es wirklich ist und das ist eben nicht nur Friede-Freude-Eierkuchen. Seid mit dabei in ihrem herrlich verdrehten Leben.

Staffel 1 - Beste Freundinnen

Das verdrehte Leben der Amelie: Countdown bis X-Mas

Das verdrehte Leben der Amelie

12: Countdown bis X-Mas

mehr erfahren
Das verdrehte Leben der Amelie: Allein im Universum

Das verdrehte Leben der Amelie

1: Allein im Universum

mehr erfahren
Das verdrehte Leben der Amelie: Peinlich, Peinlicher... Katastrophe!

Das verdrehte Leben der Amelie

2: Peinlich, Peinlicher... Katastrophe!

mehr erfahren
Das verdrehte Leben der Amelie: Kuschelwopf

Das verdrehte Leben der Amelie

3: Kuschelwopf

mehr erfahren
Das verdrehte Leben der Amelie: Im Zeichen des Saturn

Das verdrehte Leben der Amelie

4: Im Zeichen des Saturn

mehr erfahren
Das verdrehte Leben der Amelie: Die Einladung

Das verdrehte Leben der Amelie

5: Die Einladung

mehr erfahren
Das verdrehte Leben der Amelie: Der Planet L.O.V.E.

Das verdrehte Leben der Amelie

6: Der Planet L.O.V.E.

mehr erfahren
Das verdrehte Leben der Amelie: Hamsterbabies zu verschenken

Das verdrehte Leben der Amelie

7: Hamsterbabies zu verschenken

mehr erfahren
Das verdrehte Leben der Amelie: Das Tanga-Trauma

Das verdrehte Leben der Amelie

8: Das Tanga-Trauma

mehr erfahren
Das verdrehte Leben der Amelie: Sybil!

Das verdrehte Leben der Amelie

9: Sybil!

mehr erfahren
Das verdrehte Leben der Amelie: Im Sitzsack

Das verdrehte Leben der Amelie

10: Im Sitzsack

mehr erfahren
Das verdrehte Leben der Amelie: Krisen und Wahrheit

Das verdrehte Leben der Amelie

11: Krisen und Wahrheit

mehr erfahren
schließen
Inhalt

Amélie fühlt sich völlig allein im Universum, sie hat Streit mit ihrer besten Freundin Kat wegen einer blöden Kleinigkeit und dann hat sie auch noch Ärger in der Schule, weil sie einen Scherz gegenüber der Lehrerin gemacht hat. Deshalb hat sie auch noch Fernsehverbot bekommen.

Selbst 10 Tage nach dem Streit mit Kat ist die Stimmung immer noch nicht besser und Amélie isst alleine auf dem Schulklo. Eine blödere Mittagspause kann man sich gar nicht vorstellen.
Und dann erwähnt ihre Mutter auch noch, dass sie den Schuldirektor Monsieur Beaulieu charmant findet. Charmant?!

Und zu guter Letzt droht auch noch der Weltuntergang. Um 15.12 soll er stattfinden und alle Schüler warten gespannt, was passieren wird....

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

schließen
Inhalt

Im Jugendzentrum bekommen Amélie und Kat einen fürchterlichen, nicht zu stoppenden Lachanfall, ausgelöst durch die Erinnerung an ihren letzten Krach. Absolut lächerlich! Durch den darauf folgenden Rausschmiss lernt Amélie Nicolas kennen, der so nett ist, ihr die Tasche hinterher zu tragen. Peinlicherweise kippt die aus....
Das ist einen Eintrag in Kats Erinnerungskiste wert!

Sonntagmorgens wird Amélie von zwei Staubsauger Vertreterinnen geweckt. Merkwürdig. Ansonsten verbringt sie den Tag mit Putzen für ihre Mutter. Kriegserklärung.....

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

schließen
Inhalt

Das Wiedersehen mit Nicolas, der für Amélie nur Pseudo-Ryan heisst, wird zur Peinlichkeits-Katastrophe ersten Ranges! Amélie flüchtet aus dem Jungendzentrum und schwört es nie wieder zu betreten.

Den Freitagabend muss Amélie mit Kats kleiner Schwester Julianne und ihrem Hamster spielen. Noch merkwürdiger: Sie guckt mit ihrer Mutter am Abend „Grease“ und findet den Film sogar ganz cool.

Amélie raisonniert in ihrem Tagebuch die Vorteile, wenn der Vater Außerirdischer ist. Gar nicht so ohne!

Amélie lässt sich von Kat zu einem gewagten Plan für ein Wiedersehen mit Ham überreden.

Außerdem die niederschmetternde Zusammenfassung des Lebens der Amélie Laflamme.

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

schließen
Inhalt

In der Schule zeigt sich Kat nicht sehr sensibel als sie Amélie anranzt, sie hätte den Pickel abdecken müssen. Eine geheime Unterhaltung zu diesem heiklen Thema während des Unterrichts zwischen Kat und Amélie eskaliert zur Katastrophe.

Amélie findet wieder weitere Hinweise darauf, dass M. Beaulieu etwas mit ihrer Mutter hat, obwohl er so scheußlich nach Aftershave riecht!

Und ihre beste Freundin Kat nervt mit der völlig absurden Unterstellung, Amélie sei in Pseudo Ryan verliebt. Kat spricht von „der Sprache der Liebe“, ihrer Sehnsucht nach Ham und findet, Amélies Mutter und M. Beaulieu seien doch vielleicht ein glückliches Paar.
Amélie ist fertig mit der Welt. Die beste Freundin verrät sie nun auch noch!

Am nächsten Tag gibt es ein überraschendes Zusammentreffen mit Pseudo Ryan auf dem Heimweg von der Schule. Als gäbe es nicht immer noch eine Steigerung der Katastrophe. Durch den riesigen Saturn gleichen Pickel behindert, versucht Amélie einfach nur schnell an ihm vorbei zu kommen. Das missglückt natürlich und endet in neuer Peinlichkeit....

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

schließen
Inhalt

Amélie ist besorgt. Ihre Mutter ist wahrscheinlich verrückt geworden. Ihr Putzfimmel ist zu einem Aufräumfimmel geworden. Es ist ernst.
Außerdem muss Amélie mit zu ihren Großeltern und sich später anhören, was Kat Aufregendes in dieser Zeit erlebt hat.

Sie hat Ham wieder getroffen, sich einen Slush geholt und ihn davon trinken lassen. Daraufhin hat er nach ihrer Nummer gefragt. Kat schwört seitdem auf den Slush Trick und empfiehlt ihn Amélie dringend für Pseudo Ryan.

Zuhause verschärft sich der mütterliche Ton in Sachen Hausarbeit. Amélie stellt philosophische Überlegungen zum Thema an und ist ganz und gar anderer Meinung. Aber dann kommt der Anruf von Kat mit der umwerfenden Neuigkeit: Sie sind zu einer Halloween Party eingeladen! Die Herausforderung besteht nun erst einmal in der Frage: Welches Kostüm?

Die Shopping Aktion für das Halloween Kostüm gestaltet sich schwierig. Alles ausverkauft.....

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

schließen
Inhalt

Amélie und Kat kommen später zur Party um nicht uncool zu wirken. Während Kat sogleich mit Ham verschwindet und Nicolas auf Amélie zusteuert, flüchtet die schnell nach draußen um sich einen Slush Eis Drink zu kaufen.

Ham holt täglich Kat von der Schule ab. Das nervt Amélie! Der Sound von Zungenküssen ist schrecklich. Kat nutzt überhaupt jede Gelegenheit ihr zum 100.000sten mal zu erzählen wie sie Ham kennen gelernt hat. Amélie gesteht ihrem Tagebuch mindestens 4 vermasselte Gelegenheiten zum ersten Kuss.

Amélie geht mit ihrer Mutter ins Kino und entlarvt beim Hände waschen auf dem Klo, dass ihre Mutter so tut, als ob sie keine Ahnung von den Wasserhähnen in der Schule hat. Ha! Wenn sie was mit dem Direktor hat, kann sie sich echt gut verstellen.

Für die echte Liebeskatastrophe allerdings sorgt der Hamster von Kats kleiner Schwester Julianne!

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

schließen
Inhalt

Irgendwie will niemand Hamsterbabies, trotz einer großen Werbeaktion, die Amélie organisiert. Dabei sind die Kleinen wirklich süß! Auch Amélies Mutter weigert sich einem Baby Asyl zu geben, sie behauptet sie sei allergisch gegen Hamster. Naja...wer’s glaubt. Selbst Großmutter Laflamme will kein Hamsterbaby aufnehmen, dafür fragt sie wieder ob Amélie einen Schatz habe. Amélie erklärt sie sei lesbisch, um das Thema ein für allemal zu beenden. Das klappt leider nicht, im Gegenteil. Amélie muss noch einmal anrufen und es richtig stellen.
Amélie geht in eine Zoohandlung, um die Hamsterbabies dort anzubieten. Zu ihrer Überraschung trifft sie da Nicolas, einen Papagei und verliebt sich in sehr niedliche Katzenbabies. Das Wiedersehen mit Nicolas, der in der Zoohandlung jobbt, geht fast ohne Peinlichkeit über die Bühne. Fast. Die Hamsterbabies darf sie zum Verkaufen bringen, wenn sie dafür alt genug sind. Amélie erwischt M. Beaulieu beim Flirten mit einer Lehrerin. Er betrügt meine Mutter, berichtet sie Kat entsetzt. Daraus ergibt sich eine Grundsatzdiskussion über Mütter und deren Sexleben, das von einer kurzen Showeinlage von Amélie mit einer Avril Lavigne Imitation unterbrochen wird. Danach essen Kat und Amélie pfundweise Maoam und setzen ihr Gespräch über Liebe, Mütter und Tod fort. Man könnte jetzt Gläserrücken machen, um mit Kats totem Goldfisch oder Amélies totem Vater Kontakt aufzunehmen, aber dann lesen sie doch lieber über Körpersprache der Jungs in der MISS. Keine guten Nachrichten. Alles deutet daraufhin, dass Ham die Beziehung zu Kat beenden will.

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

schließen
Inhalt

Amélie erleidet ein Trauma, als sie beim Putzen String-Tangas im Schrank ihrer Mutter entdeckt. Für M. Beaulieu? Oh Gott! Sie erkundigt sich bei Kat nach der Sorte Unterhosen, die deren Mutter trägt. Auf keinen Fall Tangas, kommt die Antwort. Amélie versucht mit Selbsthypnose ihr Tanga-Trauma zu behandeln. Ohne großen Erfolg.
Auch Kat ist von der Liebe offensichtlich benebelt, denn sie nimmt ganz begeistert einen hässlichen Teddy von Ham als Geschenk an und ist glücklich. Amélie hat ernstere Sorgen. Sie muss im Französisch Kurs als Erste ein Referat halten und das wird eine echte Herausforderung. Als sie es mit ihrer Mutter übt, klappt alles bestens, aber vor der Klasse zittern ihre Knie, sie stottert, obwohl sie absolut textsicher ist und auch der Versuch, sich alle in Unterhosen vorzustellen, scheitert. Sie sieht nur ihre Mutter in Tangas vor sich. Keine Hilfe! Das gesteht sie ihrer Mutter nicht, als die abends nachfragt. Amélie bereitet ihre Mutter schon mal darauf vor, dass sie durchfallen wird. So schlimm wird es dann nicht, aber die Note für das Referat wird ziemlich mau. Amélie hat aber trotzdem noch einen coolen Spruch drauf, als die Lehrerin sie zur Rede stellt.
Nach einer intimen und für Amélie bedrängenden Diskussion über Küssen im Schulklo, bei der sie sich nur knapp aus der Affäre ziehen kann, beschließt Amélie zur Steigerung ihres IQs jeden Abend ihre neusten Erkenntnisse aufzuschreiben. Die ersten 4 betreffen Liebe, Gehirn und Dazugehören.

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

schließen
Inhalt

Es wird Zeit die Hamsterbabies wieder zu besuchen. Amélie ist verzückt bei ihrem Anblick und Julianne hat ihnen Namen gegeben. Bei dieser Gelegenheit erfährt nun auch Kat, was ihre kleine Schwester schon weiß, dass Amélie den Pseudo–Ryan, namens Nicolas, in der Zoohandlung wieder gesehen hat. Für Kat ist klar, dass Amélie und Nicolas schon fast ein Paar sind und sie freut sich auf die Abende zu viert. Aber für Amélie wird’s eher Ameisen regnen, als dass sie mit Nicolas zusammen kommt! Und erst einmal gibt es einen Abend zu viert der anderen Art: Kat lädt Ham und Amélie ein, ihr beim Hüten der kleinen Schwester Julianne Gesellschaft zu leisten. Ham nervt diesmal nicht nur Amélie sondern auch ganz gehörig Julianne, die dem Dauerredner kurzerhand mit einem Keks das Maul stopft. Krieg der Schwestern ist ausgebrochen.
Bei einer Veranstaltung in der Aula stellt Monsieur Beaulieu ein interessantes Projekt vor: Wir hören zu. So etwas wie ein Sorgentelefon und zu Amélies Erstaunen kümmern sie sich auch um Außerirdische. Amélie ruft heimlich die Nummer an, muss aber leider erleben, dass die Frau am anderen Ende der Leitung ihre Außerirdischen Theorie nicht überzeugt. Vermutlich liegt es daran, dass die Service-Nummer kostenlos ist.
Nach einem tränenreichen Abschied übergibt Julianne ihre Hamsterbabies an Amélie, um sie in die Zoohandlung zu bringen. Diesmal ist Nicolas nicht da, dafür sieht Amélie die Kätzchen wieder! Sie gibt ihnen Namen und beschließt, dass Sybil ihr einziger Weihnachtswunsch ist.
Absolut niederschmetternd ist dann, dass ihre Mutter diesen einzigen, dringenden Wunsch einfach ablehnt. Wegen der Angst mehr Putzen zu müssen!

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

schließen
Inhalt

Weihnachtsstimmung. Amélie geht mit ihrer Mutter den Weihnachtsbaum kaufen, sie entscheiden sich für den, der am besten riecht. Amélie gibt sich wirklich Mühe, durch sorgsames Putzen, Aufräumen und andere überflüssige Arbeiten aufzufallen. Alles nur für Sybil. Amélies einziger Weihnachtswunsch. Bisher allerdings hat noch keine ihrer Maßnahmen den gewünschten Erfolg gehabt. Mutter ignoriert ihre Bemühungen und lehnt ein Kätzchen strikt ab. Stattdessen schenkt sie Amélie eine Massage gegen Stress. Na toll.
Amélie und Kat gehen in die Zoohandlung und müssen erfahren, dass die Hamsterbabies sich gegenseitig zerfleischt haben. Gruselig! Amélie flirtet mit ihrem Lieblingskätzchen Sybil und Nicolas mit Amélie. Er lädt sie zu einer Party ein und schreibt ihr die Adresse mit Kugelschreiber auf die Hand!
Als Kat zuhause auf Frage von Julianne nach den Hamsterbabies lügt und sagt, sie hätten alle ein schönes Zuhause bekommen, weiß Amélie, dass sie trotz der Gehirn erweichenden Liebe zu Ham noch die Alte ist.
Die Ham-Werbeveranstaltungen sind allerdings ein Dauernerv und müssen festgehalten werden! Die Party hätte schön sein können, wäre Amélie nicht im Sitzsack gelandet und dort einfach stecken geblieben als Nicolas auf sie zukam. Trotz dieser – wieder einmal – verunglückten Begegnung ist Kat davon überzeugt, dass Nicolas in Amélie verknallt ist.

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

schließen
Inhalt

Große Erleichterung! Beim Ausmisten vom Kleiderschrank fragt Amélie ihre Mutter endlich direkt: hast du was mit M. Beaulieu oder nicht? Und die Antwort ist NEIN! Das war schon fast wie Weihnachten! Dafür muss Amélie erfahren, dass ihre Mutter sich bei einer Partnerbörse im Netz angemeldet hat. Hm. Wie soll man das nun finden?
Im Französisch Unterricht gibt es eine neue Herausforderung: Ein Gedicht! Amélie will die Chance auf Wiedergutmachung ihres vermasselten Referats ergreifen.
Die Anti-Stress-Massage wird zu einer Herausforderung anderer Art.
Und dann ereilt sie der Notruf von Kat! Amélie eilt ihr zu Hilfe und findet sie in ihrem Zimmer mit einem Handtuch um den Kopf gewickelt, darunter ist ihr Gesicht orange mit braunen Punkten. Kat ist verzweifelt.

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

schließen
Inhalt

Kats Gesicht ist immer noch rot und sie hat ihrer Mutter den Selbstbräuner Klau gestanden. Die ist nicht böse und macht ihr Mut, dass sie bald wieder normal aussehen wird.
Amélie trägt ihr Gedicht vor und bekommt nicht nur großes Lob dafür, sondern auch die Nachricht, dass es das Beste der Klasse ist und bis zum Ende des Schuljahres am schwarzen Brett hängen wird! Amélie hat das Gefühl Fliegen zu lernen, so glücklich macht sie der Erfolg. Ein letzter Versuch, ihre Mutter von einem Kätzchen zu überzeugen scheitert wieder. Amélie geht in die Zoohandlung und ist schockiert: Sybil ist verschwunden! Der Schreck fährt ihr in die Glieder und ihr schießen die Tränen in die Augen. Amélie rennt aus dem laden. Nicolas ihr hinterher. Er versucht sie zu trösten....und dann...haben sie sich geküsst! Amélie hatte dabei etwas Sorge um ihr Herz, weil es so sehr geschlagen hat. Es war die perfekte Romantik im fallenden Schnee unter einer Straßenlaterne. Magisch. Sensationell! Seufz.
Der Heilig Abend zu zweit mit ihrer Mutter wird fast so schön wie der erste Kuss. Zuerst Fondue. Dann ein rührender Brief von ihrer Mutter, der alles was quer gelaufen ist wieder gut gemacht hat. Und dann....das Geschenk! Ein großes Paket mit roter Schleife und darin ist: Sybil!!! Das schönste Weihnachten in Amélies Leben. Ihre Mutter erzählt ihr, dass Nicolas ihr das Kätzchen erst verkaufen wollte, nachdem sie ihm gesagt hat, dass es für ihre Tochter Amélie sei. Sonst hätte sie es wohl nicht kaufen können.
Amélie schreibt einen Dankesbrief an einen Gott oder eine Göttin für so viel Glück.

Sprecher

Amélie - Gloria Endres de Oliveira
Kat - Anne Müller
Amélies Mutter - Vera Teltz
Sprecherin - Yara Blümel
Männlicher Fan - Nico Wiek
M. Beaulieu - Uli Plessmann
Ansager - Vlad Chiriac
Madame Claude - Cathlen Gawlich
Marilou - Anne Abendroth
Nadine - Tabea Börner

Details

Buch: Gabriele Kob nach der Buchvorlage von India Desjardins, deutsche Übersetzung von Maren Illinger. 
Regie: Janine Lüttmann
Aufnahme: Robert Lehnert & Thilo Masuth
Arrangement: Jana Peil, Valentin Rövenstrunck & Robert Lehnert
Sounddesign: Jana Peil & Thilo Masuth
Mischung: André Mager
Geräusche: Robert Lehnert & Silas Rißmann
Musik: Dirk Wilhelm & Sonoton
Produktionsleitung: Nina Steiger
Redaktion: Sandra Bromba
Coverillustration: Carolin Liepins
Rahmendesign & Gestaltung: Sandra Bromba

Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH © 2018 

Die Geschichte

Amélie Laflamme ist 14 Jahre und lebt alleine mit ihrer Mutter in Montreal, Kanada. Ihr Vater ist vor einiger Zeit verschwunden, Amélie bezweifelt, dass er gestorben ist, wie es ihre Mutter behauptet. Viel mehr glaubt sie, dass er ein Außerirdischer ist.
Ihre beste Freundin Kat und sie machen alles zusammen und müssen natürlich auch so manche Bewährungsprobe überstehen. Sie gehen gemeinsam zur Schule, in dessen Direktor sich die Mutter von Amélie verliebt hat - ein weiteres Problem.
Jungs, Freundschaften, Mutter-Tochter-Beziehung und viele andere Themen werden in „Das verdrehte Leben" behandelt und neben den im Hörspiel bekannten Dialogen in Tagebuchform aus Sicht von Amélie wiedergegeben.

„Das verdrehte Leben der Amélie" ist als Download und natürlich im Streaming erhältlich. Die erste Staffel ist in 12 Folgen aufgeteilt. Gestartet wird mit gleich zwei Episoden, dann folgt immer freitags eine weitere Episode.

» Jetzt hier "Das verdrehte Leben der Amelie" anhören!

Amélies Blog

Hallo ihr Lieben,

ich bins, eure Amélie! Ihr wollt mehr über mein verdrehtes, verrücktes und teilweise echt peinliches Leben erfahren? Dann schaut in meinem Blog vorbei! Alle zwei Wochen gibt es einen neuen Beitrag von mir (#nice). Ich quatsche über alles was gerade so ansteht: Pickelgates, Parties, peinliche Aktionen und natürlich die neuesten Jungsgeschichten. Das ich etwas speziell bin, werdet ihr im Lauf der Zeit noch merken (#cringemoments).

Ich freu mich auf euch, schaut gleich mal vorbei!

Meine neue Blog-Folge: Kleine Lügen unter Freunden by Amélie

Bei Spotify oder Apple Music anhören