Navigation überspringen

Header-Hui-Buh-Klassiker

Hui Buh Klassiker

Hui Buh, das Schlossgespenst

Die Klassiker-Hörspiele von HUI BUH gibt es nur noch im digitalen Format. Feiere ein Wiederhören mit Hans Clarin, Hans Paetsch und vielen anderen bekannten Hörspielsprechern.

Hörspiele

Hui Buh, das Schlossgespenst: und das verschwundene Schloss

Hui Buh, das Schlossgespenst

10: und das verschwundene Schloss

mehr erfahren
Hui Buh, das Schlossgespenst: Hui Buh das Schlossgespenst

Hui Buh, das Schlossgespenst

1: Hui Buh das Schlossgespenst

mehr erfahren
Hui Buh, das Schlossgespenst: in neuen Abenteuern

Hui Buh, das Schlossgespenst

2: in neuen Abenteuern

mehr erfahren
Hui Buh, das Schlossgespenst: spukt lustig weiter

Hui Buh, das Schlossgespenst

3: spukt lustig weiter

mehr erfahren
Hui Buh, das Schlossgespenst: und das Geheimnis im Burgbrunnen

Hui Buh, das Schlossgespenst

4: und das Geheimnis im Burgbrunnen

mehr erfahren
Hui Buh, das Schlossgespenst: und die große Spukschau

Hui Buh, das Schlossgespenst

5: und die große Spukschau

mehr erfahren
Hui Buh, das Schlossgespenst: fährt Geisterkarussell

Hui Buh, das Schlossgespenst

6: fährt Geisterkarussell

mehr erfahren
Hui Buh, das Schlossgespenst: und der schaurige Punkt

Hui Buh, das Schlossgespenst

7: und der schaurige Punkt

mehr erfahren
Hui Buh, das Schlossgespenst: und der Gruseltanz

Hui Buh, das Schlossgespenst

8: und der Gruseltanz

mehr erfahren
Hui Buh, das Schlossgespenst: und die Geisterjäger

Hui Buh, das Schlossgespenst

9: und die Geisterjäger

mehr erfahren
schließen
Inhalt

Eines einmaligen Tages erbt König Julius Schloss Burgeck. Vergrimmt über den neuen Schlossbesitzer wirft ihm das Gespenst seinen Kopf in die Blaubeersuppenschüssel. Aber bei einem mitternächtlichen Mahl werden beide rasch dicke Freunde und vergraulen gemeinsam die hässliche, grässliche Gräfin Etepetete...

Sprecher

Erzähler - Hans Paetsch
Hui Buh - Hans Clarin
Kastellan - Konrad Mayerhoff
König Julius der 111. - Gräfin Etepetete
Gräfin Etepetete - Claus Wilcke
Kintzel, Heike - Heike Kintzel
Räuber Mausehaken - Michael Poelchau
Räuber Langfinger - Michael Hinz
Professor Schlaumeier - Hellmut Lange
Konstantias Mutter - Gisela Trowe
Prinzessin Konstantia - Ingrid Andree

schließen
Inhalt

Eines unheilvollen Morgens wird Hui Buh durch lautes Rattern und Hämmern aufgeschreckt. Sein uraltes Spukschloss wird umgebaut und die herrlich zugigen Kamine zugemauert und sein schauriges Verlies zugeschüttet. Indes, in einem zugeschütteten Verlies und in einem zugemauerten Kamin vermag das Gespenst doch gar nicht mehr spuken. Zornentbrannt rüstet sich der Geist als "Ritter ohne Furcht und Tadel", um die ruchlosen Bauarbeiter zu vertreiben. Aber vorerst fällt Hui Buh selbst hinein...

Sprecher

Erzähler - Hans Paetsch
Hui Buh - Hans Clarin
Kastellan - Helmo Kindermann
Emil - Franz-Josef Steffens
August - Andreas von der Meden
König Julius der 111. - Michael Weckler
Fürstin Fridolin - Dorothea Carrera
Königin Konstanzia - Gerda Maria Jürgens
Graf Julius - Michael von Rospatt
und Gäste

schließen
Inhalt

Nach einer gespenstischen Nacht hockt der unsichtbare Geist grübelnd auf der herabgelassenen Zugbrücke. Plötzlich wird die Brücke blitzschnell hochgezogen und das kreischende Gespenst am Tor eingeklemmt, während von irgendwoher ein höhnisches Kichern ertönt. Knapp entronnen wird das Gespenst von einem Unheil ins andere gejagt, wobei jedesmal das unheimliche Gekicher erschallt. Bis Hui Buh hinab in den tiefsten Keller fährt...

Sprecher

Erzähler - Hans Paetsch
Hui Buh - Hans Clarin
Küchenjunge - Stephan Chrzescinski
König Julius der 111. - Wolfgang Kieling
Kastellan - Andreas von der Meden
Mr. Meyala - Peter Kirchberger
Königin Konstanzia - Marianne Kehlau

schließen
Inhalt

Als in einer mondhellen Nacht wieder zahlreiche Grusellustige auf das Schlossgespenst warten, bleibt der Geist unsichtbar. Etwas Entsetzliches ist geschehen. HUI BUHs letzter Kopf ist verschwunden. Vergeblich versuchen König Julius der 111., seine Gemahlin Konstanzia und der alte Kastellan ihrem kopflosen Freund zu helfen. Bis sich HUI BUH heulend in den Burgbrunnen stürzt und jubelnd sein Geheimnis entdeckt.

Sprecher

Erzähler - Hans Paetsch
Hui Buh - Hans Clarin
Kastellan - Andreas von der Meden
König Julius der 111. - Wolfgang Kieling
Reporter - Peter Kirchberger

schließen
Inhalt

Eine geisterhafte Wette wird geschlossen - Die mitternächtliche Spukschau beginnt mit Getöse - Hui Buh schwebt und verschwindet als weißer Abt - Zwei halbe Geister vergraulen ihre Widersacher - Das geteilte Gespenst kann sich nicht wieder zusammenfügen - Ein schwarzer Herr von der Geisterbehörde pocht ans Tor - Zähneklappender Spuk im Schrank und Tintenfaß - Hui Buh geht vor Grimm in die Luft - Und bleibt dennoch das einzige ganze Schloßgespenst auf Burgeck

Sprecher

Erzähler - Hans Paetsch
Hui Buh - Hans Clarin
König Julius, der 111. - Claus Wilcke
Donald - Horst Schick
Dorian - Richard Lauffen
Kastellan - Andreas von der Meden
Königin Konstanzia - Ingrid Andree
Servatius Sebaldus - Hans Hessling

schließen
Inhalt

Drei Barone bei Blitz und Donner - Das Schloßgespenst erkennt die Nach-Nach-Nachfahren seines verwünschten Verwünschers und schwört fürchterliche Rache - Ein geheimnisvoller Geheimgang mit Hindernissen - Hui Buh verspukt sich als Ritter ohne Furcht und Tadel hoch zu Roß - Eine Falltür klappt auf und das Gespenst fällt in seine eigene Folterkammer - Der verhängnisvolle Armbrustschuß durchs Türschlüsselloch - Ein mitternächtliches Kartenspiel an schauerlichem Ort - Hui Buh spukt mit und fährt Geisterkarussell

Sprecher

Erzähler - Hans Paetsch
Hui Buh - Hans Clarin
Kastellan - Andreas von der Meden
König Julius der 111. - Claus Wilke
Königin Konstanzia - Ingrid Andree
Baron Ottokar, der Großvater - Franz-Josef Steffens
Baron Ottokar, der Sohn - Peter Kirchberger
Baron Ottokar, der Enkel - Torsten Sense

schließen
Inhalt

Eines nebligen Morgens rumpeln in einer Kutsche die putzwütigen Prinzessinnen Agathe und Ottilie auf den Schlosshof. Blitzschnell haben sie den schaurigen Punkt, der seit HUI BUHs Verwünschung im Thronsaal prangt, so gründlich weggeputzt, dass auch das Gespenst nicht mehr erscheinen kann. Indes sich entsetzt alle Mäuse und Spinnen verkriechen gerät der Geist in schrecklichen Zwiestreit mit den Prinzessinnen, um seine Erscheinung wiederzugewinnen...

Sprecher

Erzähler - Hans Paetsch
Hui Buh - Hans Clarin
Kastellan - Andreas von der Meden
König Julius der 111. - Claus Wilke
Prinzessin Konstanzia - Ingrid Andree
Prinzessin Ottilie - Barbara Zimmermann
Prinzessin Agathe - Eva-Maria Thiel

schließen
Inhalt

An einem strahlenden Sonnentag schallt Gelächter in HUI BUHs Fledermausturmkammer. Unsichtbar huscht das Gespenst in den Schlosshof, wo es beinahte von einer Lady und zwei Kindern mit Drahteseln überfahren wird. Um Mitternacht will sich der Geist furchtbar rächen. Jedoch empfangen ihn so schaurige Spukereien, dass er einen grässlichen Gruseltanz tanzen muss. Bis sich der Geplagte mit seinen jungen Peinigern verträgt und sie vereint die Lady zum Gruseln bringen...

Sprecher

Erzähler - Hans Paetsch
Hui Buh - Hans Clarin
Kastellan - Andreas von der Meden
König Julius der 111. - Claus Wilke
Prinzessin Konstanzia - Ingrid Andree
Lady Larrimy - Maike Schmid
Tina - Marlen
Tomy - Stephan

schließen
Inhalt

Eines Nachts weht ein verlockender Wohlgeruch aus Dorf Burgeck hinauf zum Schloss. Gierig schwebt das Gespenst hinab in das hohle Denkmal des Ritters Balduin. Aufgeschreckt durch das unheimliche Geklapper verfolgen der Nachtwächter und der Gendarm das jäh verschwundene Standbild. Aber als HUI BUH flugs in die duftende Bäckerei fährt, erwacht auch der Bäcker. Also jagen die drei ergrimmten Geisterjäger den Geist, der sie in eine grauenvolle Falle lockt...

Sprecher

Erzähler - Hans Paetsch
Hui Buh - Hans Clarin
Kastellan - Andreas von der Meden
König Julius der 111. - Claus Wilke
Prinzessin Konstanzia - Ingrid Andree
Nachtwächter - Joachim Grützner
Gendarm - Rolf Mamero
Bäckermeister - Franz-Josef Steffens

schließen
Inhalt

"Entsetzlich", stöhnt seine Majestät, "ewig lästert meine Schwiegermama herum". "Hui, ich wünscht ich wäre du, Julius, dann wollt ich die Lästerzunge in den Hungerturm stecken", kichert das Gespenst. "Oho, ich wünschte ich wäre du, HUI BUH, dann würde ich sie persönlich hineinjagen", lacht der König. Und plötzlich haben beide mit unheimlichen Getöse ihre Rollen vertauscht. Derweil HUI BUH entgeistert durch Burgeck irrt, verspukt der begeisterte König grauenvoll seine Schwiegermama mitsamt dem Schloss...

Sprecher

Erzähler - Hans Paetsch
Hui Buh - Hans Clarin
Kastellan - Andreas von der Meden
König Julius der 111. - Claus Wilke
Prinzessin Konstanzia - Ingrid Andree
Hui Buhs Schwiegermama - Vanda Osten
Königliche Schwiegermama - Gisela Trowe
Lakai Ladislaus - Joachim Grützner
Lakai Stanislaus - Rolf Mamero

Bei Spotify oder Apple Music anhören