Navigation überspringen

0-Header-Hoerspiele
Produkt-Übersicht

Heidi

Das Waisenkind Heidi ist fünf Jahre alt, als sie zu ihrem Großvater ziehen muss, der zurückgezogen in einer abgelegenen Alm-Hütte in den Bergen lebt. Der mürrische alte Mann, der von allen nur Alm-Öhi genannt wird, ist zunächst nicht sonderlich begeistert, dass er sich von nun an um seine Enkelin kümmern muss. Doch die kleine, aufgeweckte Heidi erobert schnell sein Herz und erfreut sich immer mehr am Leben in den Bergen.

Heidi: Clara kommt, aber nicht allein (CGI)

Heidi - 11

Clara kommt, aber nicht allein (CGI)
mehr erfahren
Heidi: Der Sturm (CGI)

Heidi - 12

Der Sturm (CGI)
mehr erfahren
Heidi: Das größte Glück (CGI)

Heidi - 13

Das größte Glück (CGI)
mehr erfahren
Heidi: Heidi vermisst die Berge (CGI)

Heidi - 5

Heidi vermisst die Berge (CGI)

Tante Dete kommt auf die Alm, um Heidi nach Frankfurt zu holen und Heidi muss Abschied nehmen. Sie fährt mit Tante Dete nach Frankfurt, wo sie im Haus der Familie Sesemann leben soll. Clara, die im Rollstuhl sitzt und die meiste Zeit alleine verbringt, ist sehr traurig. Das ändert sich mit Heidis Ankunft, denn die Mädchen verstehen sich vom ersten Augenblick. Leider wohnt auch die strenge Fräulein Rottenmeier im Haus, und die lässt kein gutes Haar an Heidi. Heidi vermisst ihren Großvater sehr und läuft zum höchsten Kirchturm, den sie in Frankfurt finden kann, um von dort oben ihre geliebten Berge zu sehen. Ihre alte Heimat erblickt Heidi nicht, aber sie findet auf ihrem Ausflug neue Freunde: den Jungen Rudi und drei kleine Kätzchen, die sie mit zu Clara nimmt. Fräulein Rottenmeier will die Tiere im Fluss ertränken, doch Heidi und Clara kämpfen um die Kätzchen und werden darüber endgültig zu besten Freundinnen. Episoden: 13. Abschied von der Alm 14. Ankunft in Frankfurt 15. Heidi vermisst die Berge

mehr erfahren
Heidi: Das Versprechen

Heidi - 6

Das Versprechen

Heidi und Clara verbringen viel Zeit miteinander. Heidi schwärmt Clara von den Bergen vor und Clara würde gerne mit Heidi auf die Alm steigen. Doch mit dem Rollstuhl geht das nicht. Ob Clara jemals wieder laufen wird? Heidi ermutigt ihre Freundin, es zu versuchen, doch Fräulein Rottenmeyer ist dagegen. Clara könnte sich dabei verletzten. Als Claras Vater von einer langen Reise zurückkommt, will Fräulein Rottenmeyer ihn davon überzeugen, dass Heidi für Clara nicht gut ist. Heidi soll das Haus verlassen, am besten für immer. Doch Clara beweist ihrem Vater, dass Heidi die beste Freundin ist, die sie sich wünschen kann, und Heidi darf bleiben. Die Mädchen sollen nun zusammen unterrichtet werden, doch das Lernen fällt Heidi schwer. Clara und ihre lustige Großmutter helfen Heidi jedoch, daran zu glauben, dass sie schon bald lesen und schreiben kann. Und Heidi hilft Clara weiter daran zu glauben, dass sie eines Tages wieder laufen kann.  

mehr erfahren